Berlin Junge kapert Auto vom Vater - Wagen brennt aus

Von red/dpa 

Das ist sicher anders geplant gewesen: Die Spritzfahrt von vier Jugendlichen mit dem Autos eines Vaters von den vieren endete mit einem Autobrand und weiteren beschädigten Autos.

Die beteiligten Jugendlichen flüchteten zunächst, wurden aber gestellt.Foto: dpa/Friso Gentsch

Berlin - Eine unerlaubte Spritztour eines Jungen im Auto seines Vaters in Berlin-Haselhorst ist mit einem Fahrzeugbrand und Beschädigungen an vier weiteren Wagen geendet. Der 14-Jährige habe sich den Autoschlüssel gegriffen und sei dann mit vier Freunden im Alter von 13 bis 16 Jahren in den Wagen gestiegen, teilte die Polizei am Samstag mit. Die Jungen fuhren am Freitagabend los und wurden von Zeugen am Haselhorster Damm mit sehr hoher Geschwindigkeit beobachtet.

Wer der Fahrer war, ist unklar - es soll nach Polizeiangaben jedoch nicht der 14-Jährige gewesen sein. Kurz darauf habe es einen lauten Knall gegeben. Dabei sollen unter dem Auto Funken geflogen sein. Nach Zeugenaussagen drang Qualm aus dem Motorraum und das Auto fing an zu Brennen. Die Flammen entzündeten eine Hecke und beschädigten vier weitere geparkte Autos.

Die Jugendlichen flüchteten zunächst, konnten aber von den Beamten gestellt werden. Der gekaperte Wagen brannte komplett aus. Er hatte eine zudem Ölspur auf der Straße hinterlassen, die gereinigt werden musste. Die Straße war bis zum frühen Samstagmorgen wegen der Aufräumarbeiten abschnittsweise gesperrt. Der genaue Hergang und der Grund für das Feuer waren zunächst unklar. Niemand wurde verletzt.

Artikel teilen