Breaking Bad Criminal Elements im Test Heisenberg für das Handy

Von Philipp Johannßen 

Breaking Bad gilt als eine der besten Fernsehserien, die Hauptfigur Heisenberg ist für viele Kult. Nun gibt es mit Breaking Bad: Criminal Elements ein offizielles Spiel für Smartphones. Wir haben es ausprobiert.

„Sag mein Namen!“- Walter White alias Heisenberg meldet sich im Spiel immer wieder zu Wort Foto: Screenshot

Stuttgart - Breaking Bad gilt als eine der besten Fernsehserien aller Zeiten und brachte eine neue Kultfigur hervor: Heisenberg. Die Transformation des an Krebs erkrankten Chemielehrers Walter White, der zum Methamphetamin-Hersteller und kriminellen Mastermind wird, zog Millionen Zuschauer in den Bann.

Doch nach einigen Stunden Spielzeit bleibt der Eindruck, dass das Gold nicht unbedingt gebraucht wird, um voran zu kommen. Zumindest die Ziegelstein- und Geldvorräte sind so gut wie nie erschöpft. Dafür muss man dann allerdings Wartezeit in Kauf nehmen.

Begleitet wird das Aufbauspiel von einer Kampagne, die sehr stark am Verlauf der Serie angelehnt ist. Nach einigen kleineren Missionen steht sie dem Spieler zur Verfügung und lässt ihm an bestimmten Punkten die Entscheidung, wie er mit einer Situation umgehen möchte.

Fazit: Steuerung öfter ungenau, aber großer Spaß für Breaking-Bad-Fans

Das Fünf-Zoll-Display meines Smartphones wirkt manchmal nicht groß genug, um in dem Spiel präzise zu steuern. Gerade das Platzieren kleinerer Elemente auf dem eigenen Laborgebiet funktioniert äußerst unpräzise. Das Prinzip von Aufbau, Upgrades und Erweiterung ist zwar 0815, das Suchtpotenzial sollte dennoch nicht unterschätzt werden.

Größter Pluspunkt des Spiels ist sein Humor und die stark an der Fernsehserie orientierte Geschichte der Kampagne. So kommen beim Spielen immer wieder Erinnerungen an bestimmte Szenen mit Walter, Jesse und Co. hoch.

Dass die Macher mit dem kostenlosen Spiel dennoch Geld verdienen wollen, wird oft deutlich: Mit jedem Spielstart ploppen Angebote für digitalen Goldmünzen auf dem Bildschirm auf, die eine ganze Menge echtes Geld kosten, falls ein Spieler sie kaufen möchte. Gleichzeitig bleibt nach einigen Stunden aber der Eindruck, dass Breaking Bad: Criminal Elements auch ohne In-App-Käufe gut funktioniert – es braucht nur deutlich mehr Geduld.

Zusatzinhalte
Öffnen Sie bitte den Artikel auf unserer Website, um diesen Inhalt anzusehen.
Zur mobilen Website

via GIPHY

Artikel teilen
Community