Formfehler in Freiburg Munzingen muss später wählen

Von kew 

Dicker Schnitzer bei der Vorbereitung der Kommunalwahl in Freiburg. Im Stadtteil Munzingen muss die Ortschaftsratswahl nun verschoben werden. Aber auch in Calw lief nicht alles glatt.

Das Flache muss ins Eckige: leider ist es nicht immer so einfach.Foto: dpa

Freiburg - Zehn Tage vor der Kommunalwahl hat das Regierungspräsidium Freiburg die Ortschaftsratswahl im Freiburger Stadtteil Munzingen abgesagt. Grund sei eine fehlerhafte Unterschrift auf einer Kandidatenliste. Dies könne nun nicht mehr geheilt werden. Die Wahl werde voraussichtlich auf September verschoben, teilte die Stadtverwaltung mit. Einen genauen Termin werde der Gemeinderat festlegen.

Im westlichsten Freiburger Vorort mit fast 3000 Einwohnern gibt es drei parteilose Listen. Zwei sind bürgerlich orientiert, unterscheiden sich kaum und werben gemeinsam. Dies war von der dritten Liste kritisiert werden. Bei einer der beiden soll nach Informationen der „Badischen Zeitung“ nun der falsche Wahlvorstand unterschrieben haben.

Auch in Calw hatte es in drei Ortsteilen Probleme mit Unterschriften gegeben. Dort wurden die Fehler allerdings bereits vom Gemeindewahlausschuss bemerkt. Die Listen von CDU und SPD wurden zurückgewiesen. In den drei Ortschaften gibt es nun jeweils nur eine Liste und deshalb nicht viel zu wählen. Langjährige Ortschaftsräte verlieren ihre Ämter.

Artikel teilen