Gesundheitsurlaub im Allgäu Bad Wörishofen – Neustart für Körper und Geist

Von Simone Kranz 

Dieser Kurort hat die vielleicht schönste Therme Deutschlands. Hier wurde das Kneippen erfunden. Bis heute liegt ein Schwerpunkt Bad Wörishofens auf der Prävention.

Medical Nordic Walking - Eine gelenk- und rückenschonende Sportart im Freien für jedermann Foto: Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen

Bad Wörishofen liegt im Unterallgäu, etwa 80 Kilometer westlich von München. Hier wirkte der berühmte Pfarrer Sebastian Kneipp. Er entwickelte das ganzheitliche Naturheilverfahren, u.a. beinhaltet es seine bis heute beliebte und mit Erfolg angewendete nebenwirkungsfreie Wasser-Therapie, die mit der Zeit weit über die Grenzen Wörishofens, Deutschlands und Europas hinaus viele Fans gewonnen hat.

Bad Wörishofen ist ein Bilderbuch-Kurort. Das 16.000 Einwohner-Städtchen hat sein Kneipp’sches Erbe schnell angenommen und sich über die Jahre zu einem der beliebtesten Kurbäder Deutschlands entwickelt – und das völlig zu Recht. Im Ort ist gesammelte medizinische Kompetenz vorhanden, man legt größten Wert auf Vorbeugung und hat mit dem ortseigenen „Südseeparadies“ eine Therme geschaffen, die keine Wünsche offen lässt.

Vorbeugung ist die beste Medizin

In Bad Wörishofen wird großer Wert auf Prävention und Gesunderhaltung gelegt. Das Angebot in Sachen Ernährungsberatung, Stressabbau und gelenkschonende Bewegung ist entsprechend groß. Unter Anleitung professioneller Trainerinnen und Trainer können Anfänger und Fortgeschrittene zum Beispiel in die Welt des Hatha Yoga eintauchen. Durch gezielte Körperübungen und bewusstes Atmen werden Körper und Seele ins Gleichgewicht gebracht und man kommt zur Ruhe.

Einen ähnlichen Zweck erfüllen die Qi Gong-Kurse. Mit Rücken aktiv bietet der Kurort regelmäßig verschiedene Präventions-Kompaktkurse, unterstützt durch Anwendungen nach dem Kneipp’schen Naturheilverfahren. Mittels ausgewählten Dehnungs- und Kräftigungsübungen werden die Strukturen mobilisiert, gestärkt und der Rumpf stabilisiert. Praktisch an all diesen Disziplinen: Wer sie einmal erlernt hat, kann sie anschließend auch problemlos zu Hause anwenden.

Entspannen im Südseeparadies

Die Therme Bad Wörishofens hat ein wunderbar exotisches Ambiente; wer sie betritt, wähnt sich im Südseeurlaub. Hier stehen die Themen Wärme, Wasser und Wellness auf dem Programm. Im gesundheitsfördernden Thermalheilwasser lässt es sich herrlich entspannen – der Alltag ist ruckzuck vergessen. Neben dem lichtdurchfluteten Hauptbadetempel, dessen Glaskuppel sich bei gutem Wetter übrigens komplett öffnen lässt, verfügt die Therme mit dem „Blue Fun“ außerdem über ein einladendes Spaß- und Familienbad, das rasante Rutschen für die Größeren und wohlig warme Kinderbecken für die Kleinen bereit hält.

Im großen Saunaparadies der Therme erwarten den Gast abwechslungsreiche Themensaunen – wie z.B. die Meditationssauna mit japanischem Ambiente samt Kois oder das Blockhaus am See, das mit 150 Plätzen zu den größten Saunas der Welt zählt. Abkühlen kann man sich im Anschluss unter Wasserfällen und an Felsenduschen. Und wenn man am Ende eines herrlichen erholsamen Thermentages ins Bett sinkt, nimmt man ein Stück Südsee mit in die Träume.

Weitere Informationen zu Ihrem Aufenthalt in Bad Wörishofen finden Sie auf der informativen Website des Kurortes.

Artikel teilen