Heidelberg Polizisten nehmen entlaufenen Hund spontan auf Einsatz mit

Von red/dpa/lsw 

Zwei Polizisten nehmen in Heidelberg einen entlaufenen Hund auf und wollen diesen zurückbringen. Dann werden sie zu einem Einsatz gerufen – mit dem Tier auf der Rückbank und mit Blaulicht eilen sie zu einem gemeldeten Einbruch.

Der entlaufene Hund auf Einsatzfahrt – zur Freude der Beamten.Foto: Polizei Mannheim

Heidelberg  - Einmal Polizeihund sein: Beamte haben in Heidelberg einen entlaufenen Hund eingefangen - und ihn spontan im Streifenwagen mit zu einem Einsatz genommen. Die Polizisten hatten über Funk von dem Ausreißer erfahren. Mit einem Leckerli lockten sie den Hund in ihren Wagen und fuhren dann Richtung Tierheim, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Kurz darauf wurde dann aber ein Einbruch gemeldet. Also ging es am Montag zusammen mit dem Hund auf der Rückbank zu dem Einsatz - zwar mit Blaulicht, aber wegen des Vierbeiners nicht ganz so schnell. Es handelte sich den Angaben zufolge um einen Fehlalarm. Der Hund wurde wenig später von seinem Besitzer im Tierheim abgeholt.

Mit ihrem neuen Kollegen waren die Beamten zufrieden: „Erster Bewerbertest mal brav bestanden. Wuff!“, hieß es in einem Beitrag der Polizei bei Facebook.

Artikel teilen