Pink in der Mercedes-Benz Arena Die US-Sängerin feuert ein Show-Feuerwerk ab

Von Jan Ulrich Welke 

Jede Menge Tanzeinlagen, Akrobatik vom Feinsten und eine Show, die sich gewaschen hat: Pink begeistert in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart 40.000 Fans.

Topfit: Pink feiert in Stuttgart eine opulente Party. Foto: Lichtgut/Oliver Willikonsky

Stuttgart - „Get the Party started“ heißt bezeichnenderweise das erste Lied, das die amerikanische Sängerin Pink in der Mercedes-Benz Arena vor den deutlich über 40.000 Besuchern am Mittwochabend anstimmt.

Denn was danach folgt, ist weit mehr als nur eine Reihe ihrer weiteren Welthits wie den direkt darauf folgenden Nummern „Beautiful Trauma“ und „Just like a Pill“ oder „Raise your Glass“ und „So what“ zum Ende des Konzerts. Die sich kurz vor ihrem vierzigsten Geburtstag topfit austrainiert präsentierende Musikerin feiert nämlich tatsächlich eine opulente Party.

Lesen Sie hier: Sängerin outet sich auf Instagram als Riesling-Fan

Jede Menge Tanzeinlagen, Akrobatik vom Feinsten nebst den obligatorischen Garderobenwechseln bietet Pink, insgesamt toppt das alles, was sie bisher in Stuttgart bei ihren erstaunlicherweise schon sieben Schleyerhallenkonzerten an Show aufzubieten hatte. Aber diesmal hat sie eben auch die Riesenarena gewählt. Und so feiert ein entsprechend großes Publikum die längst zum Großstar gewordene Frau aus Pennsylvania mit der blonden Raspelfrisur auch ausgiebig.

Artikel teilen