Politische Mode Berliner Label macht EU-Flagge zum Modetrend

Von Carina Kriebernig 

Die Europäische Union und Mode? Unvorstellbar!? Ein Berliner Label beweist mit einem Pullover das Gegenteil. Katarina Barley, Christian Lindner und einige weitere sind bereits Fans.

Der Reigen mit einem fehlenden Stern symbolisiert das aktuelle Klima in Europa.Foto: Screenshot/Instagram

Stuttgart - Auf den Hoodies, Caps und Taschen des Berliner Labels „Souvenir Official“ prangt das Emblem der EU – doch die azurblaue Flagge der Europäischen Union mit ihrem ikonischen Sternenkreis ist unvollständig. Ein Stern fehlt.

Das ist kein Versehen: Das deutsche Label brachte die Kollektion „EUnifiy“ als Reaktion auf die Brexit-Abstimmung heraus – und vertreibt die Mode bereits in über 46 Länder. Die politische Mode kommt in mehreren Farben und birgt trotz des fehlenden Sterns Hoffnung: So findet sich der gelbe Abkömmling zusammen mit der offiziellen EU-Hotline auf der Rückseite der Pullover.

 

 

In Zeiten von aufkeimenden Nationalismen und des andauernden Brexit-Chaos’ zeigen sich viele mit dem hoffnungsfrohen Mode-Statement: Vom Starfotografen Juergen Teller über Topmodel Adwoa Aboah bis zum Botschafter Wolfgang Ischinger, seines Zeichens Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz – alle sind im EU-Fieber.

 

 

Der Protest-Pullover fand sogar Anklang bei „echten“ Politikern: Auch die deutsch-britische Justizministerin Katarina Barley, die für die SPD als Spitzenkandidatin für die Europawahl kandidiert, zeigte sich im EU-Look:

 

 

Auch FDP-Chef Christian Lindner hat sich den EU-Pulli zugelegt.

 

 

Katarina Barley wirbt zudem fleißig mit den blauen Pullover. Zwei Promis konnte sie schon für ein Foto gewinnen. Star-Designer Guido Maria Kretschmer...

 

 

... und Fernsehmoderator Johannes B. Kerner.

 

 

Der Pulli stößt aber auch außerhalb der Politikerwelt auf Anklang. Autorin Sophie Passmann outet sich ebenfalls als Europa-Fan.

 

 

Und auch das deutsche Model Toni Garrn lichtete sich im EU-Gewand ab.

 

Artikel teilen
Community