Polizei in Ludwigsburg Beamte starten nach Facebookpost Grammatik-Umfrage

Von red/dpa/lsw 

Die Polizei in Ludwigsburg bittet in einem ungewöhnlichen Fall um Hilfe. Auf Facebook starteten die Beamten eine Internet-Umfrage zum Thema Grammatik. Den Anlass der Aktion erfahren Sie hier.

Die Polizei in Ludwigsburg hat auf Facebook eine Umfrage zum Thema Grammatik gestartet. (Symbolfoto)Foto: dpa

Ludwigsburg - Die Polizei in Ludwigsburg hat eine Internet-Umfrage gestartet - zum Thema Grammatik. Anlass war ein Facebook-Beitrag der Polizei zu einem vermissten Mädchen. Darin hieß es: „Das Mädchen wurde gefunden. Es geht ihr gut.“ Ein Nutzer wies die Beamten in einem Kommentar darauf hin, dass es „ihm“ statt „ihr“ heißen muss.

Dennoch will die Polizei per Umfrage ermitteln, was nun richtig ist. Man sei sich hier tatsächlich nicht ganz sicher, sagte Markus Lang vom Social-Media-Team. Der Behörde unterliefen immer mal wieder Fehler in Mitteilungen. Meist würden Leser diese erkennen und korrigieren.

Am Dienstagnachmittag hatten bereits mehr als 1200 Nutzer abgestimmt. Etwas mehr als die Hälfte sprach sich für „ihm“ aus - was korrekt ist, weil „das Mädchen“ grammatisch Neutrum ist. Mehr als 130-mal wurde die Umfrage kommentiert.

Artikel teilen