Polizeieinsatz in Waldshut-Tiengen Joint zuerst geraucht und dann verschluckt

Von Matthias Kapaun 

Die Polizei durchsucht in Waldshut-Tiengen die Wohnung einer 26-Jährigen. Die junge Frau zündet sich dabei vor den Augen der Polizisten zuerst einen Joint an, bevor sie ihn komplett verschluckt.

Die junge Frau verschluckte vor den Augen der Polizei einen Joint. (Symbolbild)Foto: Shutterstock/Primorac91

Waldshut-Tiengen - Eine 26 Jahre alte Frau hat bei einer Wohnungsdurchsuchung der Polizei am Dienstag in Waldshut-Tiengen/Tiengen im Landkreis Waldshut vor den Augen der Beamten einen Joint verschluckt. Doch diese Aktion schützte die 26-Jährige nicht vor einer Anzeige.

Wie die Polizei meldet, war die junge Frau zuvor mit Drogen im Straßenverkehr aufgefallen. Im Zuge der Ermittlungen wurde ein Durchsuchungsbeschluss für ihre Wohnung erlassen, der am Dienstagmorgen vollstreckt wurde.

Zuerst soll sich die Frau vor Augen der Polizei den angerauchten Joint angezündet haben. Als sie aufgefordert wurde, diesen den Beamten auszuhändigen, machte sie ihn aus und schluckte den Rest hinunter. Die Frau wird trotz des fehlenden Beweismittels angezeigt.

Artikel teilen