Haushaltstipps Schulranzen reinigen

Von Lukas Böhl  

Über das Jahr hinweg muss der Schulranzen einiges mitmachen: Essensreste, ausgelaufene Getränke und Straßenschmutz. Doch auch ohne sichtbare Verschmutzungen sollte der Schulranzen regelmäßig gesäubert werden. So gehen Sie vor.

Achtlos abgestellt, sammelt sich schnell Schmutz am Schulranzen. Foto: VH-studio / shutterstock.com

Tipp: Reinigen Sie die Schulranzen Ihrer Kinder am besten in den Ferien oder am Wochenende, damit sie genug Zeit zum Trocknen haben.

Schulranzen mit hartem Gehäuse reinigen

Von Hand sauber machen
 

  1. Entnehmen Sie zunächst den kompletten Inhalt aus dem Schulranzen und entfernen Sie Applikationen und andere Verzierungen, die beim Reinigen kaputtgehen können.
     
  2. Schütteln Sie den Schulranzen kopfüber aus, um darin befindliche Krümel und Bleistiftreste zu beseitigen.
     
  3. Mit dem Staubsauger können Sie auf niedriger Stufe das Innere auch kurz aussaugen.
     
  4. Stellen Sie ihn nun in die Dusche oder die Badewanne und sprühen Sie ihn mit der Duschbrause ab.
     
  5. Zum Reinigen nehmen Sie einen milden Allzweckreiniger, Waschmittel oder Spülmittel.
     
  6. Spülen Sie die Seifenreste ab und lassen Sie den Schulranzen gut trocknen.

Schulranzen in der Spülmaschine waschen

Schulranzen mit hartem Rahmen gehören nicht in die Waschmaschine. Stattdessen können Sie sie aber in der Spülmaschine reinigen. Wichtig ist, dass Sie den Schulranzen kopfüber hineinstellen, damit er nicht mit Wasser vollläuft. Wählen Sie einen Waschgang mit niedriger Temperatur von maximal 50 Grad und geben Sie in normaler Menge Spülmittel hinzu. Es sollte sich außerdem kein Geschirr in der Spülmaschine befinden, um eine gegenseitige Verunreinigung auszuschließen. Sie können jedoch Mäppchen mit hineingeben. Nach dem Waschgang sollte der Schulranzen gut trocknen.

Weiche Schulranzen sauber machen
 

  1. Entnehmen Sie alle Schulmaterialien und Kleinigkeiten, die sich im Rucksack befinden.
     
  2. Schütteln Sie Krümel und Fusseln aus und klopfen Sie gegebenenfalls den Staub mit einem Teppichklopfer vorsichtig aus.
     
  3. Füllen Sie nun einen großen Eimer oder die Badewanne mit Wasser und geben Sie zwei große Löffel Backpulver, einen Schuss Shampoo oder Spülmittel und etwas Zitronensaft hinzu.
     
  4. Vermischen Sie das Wasser und die Reinigungsmittel und geben Sie anschließend die Schultasche hinein.
     
  5. Geben Sie dem Ganzen zwei Stunden Einwirkungszeit, bevor Sie den Schulranzen herausholen. Nun sollte er wieder gut riechen und schön sauber sein.

Den Schulranzen in der Waschmaschine waschen

Schulranzen aus weichen Materialien können durchaus in der Waschmaschine gewaschen werden. Allerdings sollten Sie das nicht zu oft machen, denn die Handreinigung ist immer schonender für den Rucksack. Gehen Sie wie folgt vor:
 

  1. Räumen Sie die Schultasche leer.
     
  2. Stecken Sie sie in einen alten Kissenbezug und verschließen Sie diesen.
     
  3. Geben Sie die Schultasche in die Waschmaschine und wählen Sie einen Waschgang mit niedriger Temperatur und geringer Schleuderzahl.
     
  4. Trocknen Sie den Rucksack nicht im Trockner, dabei könnte er Schaden nehmen. Lassen Sie ihn stattdessen an der frischen Luft trocknen.

Nach dem Waschen imprägnieren

Selbst bei der Handwäsche wird vermutlich die Imprägnierung an manchen Stellen abgewaschen. Es macht daher Sinn, nach der Reinigung denn Rucksack erneut zu imprägnieren.

Weitere Tipps, um einen Schulranzen zu reinigen:
 

Artikel teilen