Haushaltstipps Uringeruch aus Teppich entfernen

Von Lukas Böhl  

Lassen Sie Gerüche erst gar nicht aufkommen, indem Sie sofort handeln. Hier erfahren Sie, wie Sie Urinflecken entfernen und Gerüche neutralisieren.

Wer das wohl war?Foto: Africa Studio / shutterstock.com

Sofortmaßnahmen bei Urinflecken

Bei frischen Urinflecken sollten Sie direkt einige Sofortmaßnahmen treffen, um sie später leichter entfernen zu können. Gehen Sie wie folgt vor:
 

Uringeruch mit Hausmitteln entfernen

Falls Sie im Moment keinen speziellen Reiniger zu Hause haben, entfernen Sie den Uringeruch am besten mit folgenden Hausmitteln aus dem Teppich.

Geruch von Hundeurin mit Essig neutralisieren

Verwenden Sie ein selbst angemischtes Essigwasser oder Essigreiniger aus dem Handel und tränken Sie damit ein Tuch. Tupfen Sie nun die Urinflecken ab und waschen Sie sie aus dem Teppich. Um eine Randbildung zu vermeiden, hilft es, mit destilliertem Wasser nachzuwischen. Nach dem Reinigen lassen Sie den Teppich vollständig trocknen.

Natron gegen Uringestank

Natron (Backpulver) besitzt eine geruchsneutralisierende Wirkung, weshalb es beim Entfernen von Uringeruch wahre Wunder bewirken kann. Waschen Sie zunächst die Urinflecken mit etwas Spülmittel und Wasser aus dem Teppich und streuen Sie anschließend Backpulver auf die betroffene Stelle. Es sollte je nach Menge des Urins mehrere Stunden einwirken. Im Anschluss waschen Sie es mit klarem Wasser ab. Alternativ könnten Sie aus etwas Wasser und Natron eine Reinigungspaste herstellen, mit der Sie den Teppich reinigen.

Mit Waschmittel Uringeruch aus Teppichboden entfernen

Nicht nur die Wäsche wird mit Waschmittel wieder sauber. Sie können es auch als Reinigungsmittel für Ihren Teppich nutzen. Mischen Sie dazu einfach etwas Waschmittel mit Wasser (es sollte nicht zu sehr schäumen) und behandeln Sie die Flecken. Waschen Sie anschließend die Waschmittelreste gründlich mit Wasser ab, um zu verhindern, dass sie im Teppichboden verhärten.

Den Teppich mit Alkohol reinigen

Falls Sie kein anderes Hausmittel parat haben, greifen Sie zu klarem Wodka, um den Uringeruch aus dem Teppich zu entfernen. Nutzen Sie ihn als Putzmittel und waschen Sie anschließend mit klarem Wasser gut nach.

Teppichreiniger gegen Uringeruch

Schaumreiniger

In der Drogerie finden Sie spezielle Schaumreiniger, mit denen Sie den Teppich ebenfalls von den Urinflecken befreien können.

Geruchsentferner

Anders als die Schaumreiniger entfernen diese Produkte nicht den Schmutz, sondern den Geruch. Sie enthalten enzymzersetzende Komponenten, die das Eiweiß im Urin abbauen und so den Geruch beseitigen. Behandeln Sie den Fleck also zunächst vor und sprühen Sie ihn anschließend mit einem Geruchsentferner ein, um den Uringeruch loszuwerden.

Dampfreiniger und Waschsauger gegen eingetrocknete Urinflecken

Bei manchen Teppichen zieht der Uringeruch so tief ins Gewebe, dass sie mit oberflächlichen Reinigungsmethoden kaum eine Chance haben. Besser sind daher spezielle Reinigungsgeräte wie Waschsauger oder Dampfreiniger, um eingetrocknete Urinflecken zu entfernen. Diese dringen bis tief in die Fasern vor und beseitigen dort Gerüche und Bakterien. Haben Sie öfters mit Katzen- oder Hundeurin auf Teppichen und Polstermöbeln zu kämpfen, lohnt sich vermutlich die Anschaffung eines eigenen Gerätes. Ansonsten können Sie im Baumarkt meist stunden- oder tageweise eines ausleihen.

Lufttrocknen, um Uringeruch vollständig zu neutralisieren

Nach der Reinigung sollte der Teppich gut trocknen. Hängen Sie ihn dazu am besten aus dem Fenster oder an eine Stange, sodass auch die Unterseite trocken wird. Die frische Luft und die Sonne werden das Übrige tun, um den Uringeruch vollends zu beseitigen.

Artikel teilen